Startseite > Ihre Hilfe zählt > Flüchtlingsfonds > Schenken Sie Fremden eine neue Heimat
Schreiben Sie uns per Messenger
Startseite > Ihre Hilfe zählt > Flüchtlingsfonds > Schenken Sie Fremden eine neue Heimat

Schenken Sie Fremden eine neue Heimat

Erzbischöflicher Fonds für Geflüchtete

Veröffentlicht am: 19. Oktober 2023
teilen

Geflüchtete geben ihre Heimat nicht ohne Grund auf. Oft sind sie von Krieg betroffen, wie beispielsweise Menschen aus der Ukraine. Oder sie wurden politisch verfolgt, drangsaliert, bewusst vertrieben.

Oft erleiden sie Bedrohungen an Leib oder Seele oder mussten sie bei nahen Familienangehörigen miterleben. Auch die Flucht selber fordert viele bis an den Rand ihrer Belastbarkeit.

M. Heinen/ EBHH

Wieder Vertrauen ins Leben fassen

Bei uns angekommen, fängt ihr Lebensweg bei Null an. Es gilt sich einzuleben, die deutsche Kultur zu verstehen, neue Kontakte zu knüpfen, unsere Sprache zu erlernen, eine Arbeit zu finden und heimisch zu werden in der Fremde.

Reichen wir ihnen eine hilfreiche Hand! „Die Fürsorge für Flüchtlinge ist Teil unserer christlichen Identität", so Erzbischof Dr. Stefan Heße, der zum „Sonderbeauftragten für Flüchtlingsfragen" ernannt wurde. 

Gemeinsam multipliziert sich die Hilfe

Der 2014 ins Leben gerufene Fonds "Hilfen für Flüchtlinge" fördert Gemeinden, Gruppen und Ehrenamtliche, die Hilfen für Flüchtlinge anbieten oder aufbauen wollen. Der Fonds gibt keine Mittel direkt an Betroffene aus und wählt bewusst die Rolle als Multiplikator für das Engagement zahlreicher Initiativen, etwa von Kirchengemeinden und von der Caritas im Norden. So wird jeder zur Verfügung stehende Euro durch vielfaches menschliches Engagement aufgewertet und multipliziert.

Schenken Sie Geflüchteten Hoffnung und neue Perspektiven

Gemeinsam helfen wir Menschen, die Wunden ihrer Vergangenheit zu heilen, neue Hoffnung zu schöpfen und innerhalb unserer Gemeinschaft ihren Platz zu finden.

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit zahlreicher Engagierter in der Flüchtlingshilfe und tragen zum weiteren Aufbau eines dauerhaften Hilfsfonds bei. 

Bitte helfen Sie uns helfen!

  • Mit 30 Euro kann ein Begegnungscafé unterstützt werden. 
  • Mit 75 Euro können weitere Sprachkurse angeboten werden. 
  • Mit 125 Euro ermöglichen Sie Dolmetcherdienste für Arzt-, Behörden- oder Gerichtstermine

Spenden Sie jetzt!

Danke! Weil all diese Menschen Ihre Hoffnungen auf uns setzen!

Spendenkonto Erzbistum Hamburg
DKM Darlehnskasse
DE37 4006 0265 0000 0051 51

Verwendungszweck: Flüchtlingsfonds

Hier online spenden

Weitere Informationen

Informieren Sie sich gern über weiteres Engagement für Geflüchtete im Erzbistum Hamburg!

weiterlesen
powered by webEdition CMS